Schulleben

Der Grundstein wird gelegt

Am 18. August 2017 war es endlich soweit: der Grundstein des Neubaus der BGS wurde ganz offiziell und sehr feierlich gelegt.

Die Grundsteinlegung wurde sehr feierlich gestaltet. Es nahmen viele geladene Gäste daran teil, darunter auch der Architekt Herr Schaper, der Ortsbürgermeister Herr Hackbarth und der Bürgermeister Herr Schallhorn. Natürlich war auch das Kollegium der BGS, die Schulleitung und viele pädagogische Mitarbeiter zugegen. Eröffnet wurde die Grundsteinlegung von den Klassen 2a und 3c, die ein Begrüßungslied sangen.

Anschließend erinnerte Frau Ahrens daran, wie die Bedingungen in der "alten" Schule sind und was alles notwendig war, um einen Schulneubau in die Wege zu leiten. Sie bedankte sich bei all den Menschen, die sich für den Bau der neuen Schule engagiert eingesetzt und an den Plänen mitgearbeitet haben. Herr Schallhorn wies darauf hin, dass das Bauprojekt gut in der Zeit liege und sich die Schülerinnen und Schüler Anfang 2019 in die neuen Räume begeben könnten. Bis dahin heißt es Nerven bewahren und Geduld haben, denn ohne Baulärm gibt es keine neue Schule. Das zeigten eindrucksvoll die Schülerinnen und Schüler des dritten Jahrganges in dem Minimusical "Unsere neue Schule", welches sie anlässlich der Grundsteinlegung eingeübt haben und nun mit Freude und (natürlich Aufregung) vorspielen konnten. Sie haben ihre Sache wirklich gut gemacht. Vielen Dank dafür!

Herr Hackbarth erinnerte an die ersten Schulen in Letter und skizzierte den Weg bis zur heutigen BGS. Herr Schaper erläuterte den Gästen das Konzept des Neubaus und sorgte vermutlich damit bei dem einen oder anderen Zuhörer für Vorfreude. 

Die Schülerinnen und Schüler der BGS können täglich den Baufortschritt beobachten und freuen sich schon auf die neue Schule und ganz bestimmt auf einen großen Schulhof - ohne Bagger, Bauarbeiter und Co!

Grundsteinlegung